Hör mal

Am Donnerstag machte sich die 2. Klasse der GS Gräfenhausen auf den Weg ins Kulturhaus Osterfeld, wo sie ein spielerischer und kreativer Workshop rund um das Hören erwartete.

Bei den ersten Übungen war das ganz „Ohr sein“ gefragt. Wie still ist die Stille? Welche Geräusche können wahrgenommen werden, sogar dann, wenn man selbst völlig leise ist?

Ungewohnt waren die Lieder der OpernsängerInnen. Dennoch konnten die Kinder die Stimmungen der Lieder gut erkennen und lauschten gespannt den Geschichten hinter den Arien.

Anschließend hatten die Mädchen und Jungen die Möglichkeit, sich zu Musik von R. Schumann und G. Rossini zu bewegen, deren Melodien und Dramatik in Szene zu setzen. Das erfordert Fantasie und auch ein bisschen Mut. Es war spannend zu sehen, welche Bandbreite an Ausdrucksformen zum Vorschein kam und welche verschiedenen Geschichten sich in die selbe Musik hineininterpretieren lassen.

Den Abschluss des Vormittags bildeten ein menschliches Geräusch-Memory und ein rhythmisches Gruppen-Spiel, bei dem der Chef erraten werden musste.

Erfüllt mit viel Freude und mit neuen Eindrücken und Erfahrungen rund ums Hören fuhren die SchülerInnen zurück nach Gräfenhausen.                                                                               K.hg

 

Categories: Allgemein